Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2013

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

26.05.2013

Nutzen Sie meine Trickkiste zum Geldverdienen

Nutzen Sie meine Trickkiste zum Geldverdienen

Seit meinem 19. Lebensjahr – 44 Geschäftsjahre ist das jetzt her! – beschäftige ich mich mit dem Geldverdienen. Und glauben Sie mir: Ich bin in dem Thema »Geschäfte« und »Geldverdienen« richtig drin. Leider musste ich unheimlich viele Erfahrungen sammeln: dass man mit Geschäften Geld verdienen kann. Und dass man bei manchen Geschäften eben Geld verliert. Doch rückblickend bin ich nicht nur für die Höhen dankbar, die ich bei meinen Geschäften durchleben durfte. Nein, auch den Tiefpunkten kann ich im Nachhinein nur Positives abgewinnen. Denn so habe ich heute einen ausgezeichneten Wissensstand darüber, »wie man‘s machen muss«. Und was man lieber lassen sollte. So habe ich es inzwischen geschafft, ein gutes, kontinuierliches Einkommen zu erzielen und zu genießen.

Sie fragen mich, ob ich bei meinen allerersten Geschäften viele Anfängerfehler gemacht habe? Na, und ob! Schließlich hat mir früher keiner gesagt, worauf ich bei meinen Geschäften achten muss, damit ich nicht allzu viel Geld verlieren würde. Und auf die wenigen Geschäftsfreunde, die mich auf die Gefahren mancher Transaktionen hingewiesen haben, habe ich nicht gehört. Natürlich nicht – ich war ja noch ein junger Spund. Doch mein jugendlicher Bubenstolz kam mich teuer zu stehen. Denn ich musste mit viel – sehr viel – Lehrgeld dafür bluten, dass ich gar zu oft gute, nützliche Ratschläge einfach in den Wind geschlagen habe.

Haben Sie noch die berühmte Fernsehserie »Dallas« vom geistigen Auge? Dann kennen Sie garantiert auch J.R. Ewing, diesen ölsüchtigen Fiesling. In der TV-Geschichte hatte J.R. einen Sohn. Als der unbedarfte Jüngling seinem Vater, diesem ausgeschlafenen Geschäftsfuchs, irgendwann mal erklären wollte, wie Geschäfte richtig laufen, hatte das Ekelpaket vom Dienst für seinen Filius immerhin einen erstklassigen Tipp parat: »Mein Junge, denke immer daran: In jeder Pfütze ist ein Hai!« 

Hätte ich gerade diese Episode im Fernsehen doch schon früher gesehen! Denn als diese Szene über die Mattscheibe lief und sich mir dieser prägnante Satz ins Gehirn brannte, steckte ich leider bereits viel zu tief in der Schuldenfalle. Und zu diesem Zeitpunkt war ich schon gleich von mehreren Haien abgenagt worden. Bis auf die Knochen.

Von da an bin ich ganz anders an meine geschäftlichen Aktivitäten herangegangen. Und siehe da! Plötzlich habe ich mit meinen Geschäften sogar gutes Geld verdient! So viel sogar, dass ich meinen 2,36 Millionen € großen Schuldenberg aus der Welt schaffen konnte.

Aber selbst diese anstrengende Phase war vergleichsweise paradiesisch, wenn man sich dagegen die heutigen Zeiten anguckt. Denn jetzt weht ein rauerer Wind – geschäftlich und wirtschaftlich. Manchmal glaube ich, die Geschäftswelt besteht nur noch aus kleinen J.R. Ewings. Ehrliche Geschäftspartner? Da gehen 1.000 auf ein Lot. Stattdessen versuchen scheinbar alle, den jeweils anderen über den Tisch zu ziehen. Profit! Profit! Und noch mehr Profit! Das scheint das alleinige Credo vieler Geschäfte zu sein.

Und obwohl sie hinter dem Geld her sind wie der Teufel hinter der armen Seele, steht den meisten Unternehmern das finanzielle Wasser dennoch bis zum Hals. Dabei geht es großen Konzernen nicht anders als kleinen Freiberuflern; Ärzte, Rechtsanwälte und andere honorige Geschäftstätige kämpfen ebenfalls gegen den Untergang. Wenn sie nicht schon die erste Welle geschluckt haben! Unsere Medien sind voll mit solchen Katastrophenmeldungen über unsere Wirtschaft. Und die Insolvenzwelle scheint den ganzen Globus zu umschwappen wie ein Business-Tsunami, der höher und höher steigt.

Ich habe in der Zwischenzeit begriffen, wie das gesellschaftliche, finanzielle und wirtschaftliche System funktioniert. Auch Sie müssen wissen, was zu tun ist, um mit heiler geldlicher Haut davonzukommen. Damit Sie an dieses Wissen gelangen können, habe ich eine literarische Trickkiste zum Thema Geld verdienen geschrieben. »So brummt Ihr Laden« – diesen programmatischen Titel trägt mein wirtschaftlicher Spezialratgeber. Nehmen Sie diesen Titel beim Wort! Dank dieses Know-hows werden Sie bei Ihren Geschäften nämlich keine Anfängerfehler machen. Und Sie werden auch in keine Fallen tappen. Denn Sie werden immer genau wissen, welcher Hai gerade in der »Geschäfts-Pfütze« vor Ihnen lauert.

Sie werden finanziell und ethisch gute Geschäfte machen. Und Sie werden Freude am Geldverdienen haben. Denn die schwarzen Schafe können Sie finanziell nicht mehr platt machen.

Lieber Leser

Entdecken Sie das Geheimnis guter Geschäfte!

  • Steigern Sie Umsätze, Erträge und Gewinne – und reduzieren Sie wirkungsvoll laufende Kosten! 
  • Bereiten Sie die Grundlage für nachhaltig gute Geschäfte – indem Sie on- und offline immer neue Kunden für sich gewinnen!
  • Nutzen Sie die besten Ideen für Verkaufsaktionen – und kurbeln Sie dadurch Ihre Geschäfte kräftig an!

Machen Sie sich unabhängig von der aktuellen wirtschaftlichen Konjunktur. Sorgen Sie dafür, dass Sie zu jeder Zeit und unter allen Umständen überaus gute Geschäfte machen. Holen Sie sich das notwendige Rüstzeug für Ihren Erfolg als Geschäftsfrau oder Geschäftsmann.

Als Steve Jobs 1997 zu seinem Unternehmen Apple zurückkehrte, stand die Firma mit dem berühmten Apfel-Logo vor dem Ruin. Die Geschäfte liefen miserabel. Die Betriebskosten explodierten. Die zündenden Ideen fehlten. Innerhalb weniger Monate brachte Jobs den Todeskandidaten auf Vordermann. Heute gehört Apple zu den wertvollsten Unternehmen der Welt.

Gewiss, Steve Jobs war ein visionäres Genie. Aber um seinen Laden zum Brummen zu bringen, wandte er ganz handfeste Strategien an. Er glaubte an unspektakuläre Methoden, die sich seit Jahrhunderten bewährt haben. Und auch Sie können diese Methoden zur Hand nehmen, um Ihre Geschäfte ordentlich anzukurbeln.

Nutzen Sie daher das fundierte Wissen aus dem Ratgeber »So brummt Ihr Laden«:

  • Stopfen Sie gefräßigen Betriebskosten das Maul! Je weniger Kosten auflaufen, desto höher fallen Ihre Gewinne aus. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, mit welch einfachen Schritten Sie das Verhältnis zwischen Ausgaben und Einnahmen optimieren können. 
  • Ziehen Sie neue Kunden an wie verrückt! Nutzen Sie dabei alle Kanäle: heutzutage natürlich alles, was sich im Internet tummelt. Aber vergessen Sie auch die gute, alte Offline-Werbung nicht. 
  • Lassen Sie Ihren Umsatz durch die Decke gehen – mit geschickten Verkaufsförderungs-Maßnahmen! Holen Sie sich massenhaft Anregungen, um Ihre Geschäfte rasch und kräftig anzukurbeln. 

Ich, der Autor, bin selber ein gestandener Unternehmer. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie man gute Geschäfte macht. In diesem Ratgeber stehen keine grauen Theorien – hier finden Sie handfeste, praxisbewährte Methoden, die Sie problemlos und sofort umsetzen können.

Auf CD-ROM und im Downloadpaket finden Sie alle im Buch beschriebenen Werkzeuge. So können Sie, lieber Leser, gleich damit anfangen, gute Geschäfte einzufädeln.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, 224 Seiten mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-07-8

Weitere interessante Informationen