Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2011

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

16.10.2011

Schaffen Sie sich Nerven wie Drahtseile an

Wird auch Ihr Leben mit jedem Tag anstrengender?

Und müssen Sie, lieber Leser, immer mehr Kritik einstecken, selbst wenn Sie was Gutes getan haben?

Willkommen im Klub!

Gestern Morgen – ich war noch nicht ganz wach, sofort nach dem Aufstehen – platsch! Da machte mich das Leben mal wieder nass. Zweckdienlich direkt im Badezimmer, wo mich meine Allerbeste rüde aus meinen letzten Traum-Resten fauchte:

»Die Socken sind aber zu groß - gibt es keine kleineren Socken?« Dieses Gestänkere richtete sich gegen jene warme Fußtextilien aus Schafswolle, die ich ihr am Tag zuvor geschenkt hatte. Ich wollte mir nämlich das Gequengel über ihre ständig kalten Füße nicht mehr länger antun. Statt heißem Dank bekam ich aber nur eine kühle Abfuhr.

Normalerweise hätte ich nach diesem Reklamations-Gespräch am frühen Morgen schon die Nase voll, den noch nicht getrunkenen Kaffee auf und einen dicken Hals gehabt. Aber bin ich normal?

Lieber Leser

Vielmehr habe ich meine Gedanken im Griff – dank »Mental Force«. Ich weiß inzwischen, dass ich in den Augen der Anderen sowieso immer alles falsch mache. Also kontere ich die Attacke ganz gelassen: »Kann sein!«

Am Frühstückstisch rückte sie plötzlich mit der Sprache heraus, warum sie so von den Socken war: »In der Nacht habe ich fürchterlich kalte Füße gehabt. Dann habe ich die Socken angezogen und – schwupps! – richtig mollige, warme Quanten gehabt. Die Socken sind wirklich spitze!«

Wir Menschen mögen vielleicht die Mysterien des Weltraums enträtseln können – aber das Denken von anderen Lebenspartner bleibt uns so unzugänglich wie eine ferne Galaxis, stimmt’s? Warum, zum Kuckuck, wurden mir als Erstes die Socken heiß gemacht, dass ich mal wieder was Falsches geschenkt habe – anstatt gleich am Anfang anzuerkennen, dass die Socken wirklich für warme Füße sorgen? 

Jetzt mal ganz ehrlich, liebe Leser, kennen Sie das auch? Und finden Sie,

  • dass dadurch Ihr Leben immer anstrengender wird gegenüber früher? 
  • dass die ohnehin belastenden Herausforderungen des täglichen Lebens durch miesepeterische Gardinenpredigten und rechthaberisches Beharren auf egoistischen Positionen immer größer werden?
  • dass Ihnen vor allem der Stress im Beruf und in ihrer persönlichen Umgebung fürchterlich auf die Nerven geht?
  • dass finanzielle Sorgen und die ständige Erreichbarkeit entsetzlich auf Ihr Gemüt schlagen?
  • dass Ihnen die Probleme mit familiären Belastungen über den Kopf wachsen?

Dann verspreche ich Ihnen: Sie gehören zu den 80 % der Menschen, die ständig unter Druck stehen wie ein Heizkessel am Nordpol – und die mein Buch »Mental Force« absolut noch nicht verinnerlicht haben.

Wilhelm Busch hat mal gereimt: »Es ist ein Brauch von alters her: Wer Sorgen hat, hat auch Likör.« Ich aber muss mir mein Leben nicht schöntrinken. Ich habe etwas viel Besseres, das auch Sie ganz nüchtern anwenden können und dennoch berauschende Ergebnisse liefert: »Mental Force«! Damit wird eine geistig-mentale Kraft beschrieben, die in jeder und jedem schlummert – auch in Ihnen. Mit dieser Kraft konnte ich all meine Probleme bewältigen, meine allesamt anstehenden

Schwierigkeiten und die vielen Herausforderungen, die ich im Leben bewerkstelligen musste. Ganz einfach mit meiner mentalen Stärke. 

Die meisten Menschen begehen den Fehler, anzukämpfen gegen die Herausforderungen, die Stress verursachen. Seien Sie schlauer, und steuern Sie Ihre Geschicke lieber selber – sodass erst gar kein Stress aufkommt. Das ist ganz einfach! Mein Ratgeber »Mental Force« zeigt Ihnen, wie Sie schnell all Ihre Sorgen und Belastungen loswerden können. Ich habe festgestellt: Dank der Überlegenheit, die unseren menschlichen Geist auszeichnet, und mit der Macht meines eigenen Denkens haben all meine Wege zu Wohlbefinden und Frieden geführt. Seither  führe ich ein Dasein mit hoher Lebensqualität, gelassen und zufrieden.

»Ein Kopf ohne Gedächtnis ist wie eine Festung ohne Besatzung«, stellte schon Napoleon Bonaparte fest. Lassen Sie an Ihre geistige Mannschaft, Ihr Gedächtnis, keine negativen Vorwürfe mehr heran. Und diese gut besetzte Festung in ihrem Kopf können Sie am besten mit »Mental Force« beschützen, steuern, bewachen und verteidigen.

»Mental Force« – und das Leben kann kommen!

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-20-7

Weitere interessante Informationen